black_dk_logo_dk_wank_banner

 

Pressemitteilung 29

 

21.5.2016 NWZ Göppinger Kreisnachrichten

Neuer Weltrekord

Sportholzfäller Robert Ebner holt den Weltrekord: In nur 5,23 Sekunden verbessert er den alten Weltrekord in der Disziplin Hot Saw mit der weltweit einzigen Hot Saw mit Wankelmotor: Wankel Speed WS1 vom Schurwälder Jörg Bläsi.

In der Königsdisziplin des Sportholzfällens der Hot Saw geht es darum, in möglichst kurzer Zeit  eine bis zu 80 PS starke Motorsäge zu starten und dann drei Scheiben vom 46 Zentimeter starken Holz abzutrennen. Der alte Weltrekord aus dem  Jahr 2007 lag noch bei 5,43 Sekunden. In Mettmann fielen die drei Holzscheiben nun erstmals in der Geschichte des Sportholzfällens in nur
5,23 Sekunden, damit hat Robert Ebner den Rekord um zwei Zehntelsekunden verbessert. Die Wankel Speed WS1 stammt aus der gleichnamigen Edelschmiede für Rennsportmotorsägen von Jörg Bläsi aus Krapfenreut
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 28

 

21.5.2016, Amorak-Cup in Mettmann.

WankelSpeed holt Weltrekord

Krapfenreut, 23.05.2016

Sportholzfäller Robert Ebner holt den sensationellen Weltrekord. In nur 5,23 Sekunden verbessert er den alten Weltrekord in der Disziplin Hot Saw mit der weltweit einzigen Timbersports Hot Saw mit Wankelmotor: WankelSpeed WS1.

In der Königsdisziplin des Sportholzfällens der Hot Saw geht es darum, in möglichst kurzer Zeit eine bis zu 80 PS starke Motorsäge zu starten und dann drei Scheiben vom 46 cm starken Holz abzutrennen.

Der alte Weltrekord aus dem Jahr 2007 lag noch bei 5,43 Sekunden. In Mettmann fielen die drei Holzscheiben nun erstmals in der Geschichte des Sportholzfällens in nur 5:23 Sekunden, damit hat Robert Ebner mit WankelSpeed den Rekord um ganze zwei Zehntelsekunden verbessert.

Die WankelSpeed WS1 stammt aus der gleichnamigen Edelschmiede für Rennsportmotorsägen.

WankelSpeed ist ein vom Inhaber Jörg Bläsi geführtes Unternehmen, das sich unter anderem mit der Herstellung von Hochleistungsmotorsägen für das Sportholzfällen beschäftigt. Der Sitz von WankelSpeed ist Krapfenreut, ein idyllisch gelegener kleiner Ort auf dem Schurwald im Landkreis Göppingen.

WankelSpeed freut sich mit Sportler Robert Ebner, der erst vor einem Jahr auf WankelSpeed umgestiegen ist. Für Ebner und das ganze Team WankelSpeed ist der Rekord ein tolles Ergebnis der noch jungen Timbersports Saison 2016.

Amarok Cup_STIHL TIMBERSPORTS -« Series _Robert_Ebner_Hot Saw_klein

Robert Ebner mit WankelSpeed auf dem Weg zum Weltrekord!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 27

 

Beim Wettkampf der Sportholzfäller

Weltrekord im Neandertal

METTMANN 21.5.2016

Danny Mahr siegt beim ersten Ausscheidungswettkampf der Stihl Timbersports® Series. Beim Wettbewerb um den Amarok-Cup am Samstag setzte sich der 28-jährige Feuerwehrmann aus Sinntal/Oberzell gegen die Konkurrenz der besten Sportholzfäller des Landes durch.

Rang zwei belegte Robert Ebner aus Ottelmannshausen vor Dirk Braun aus Winterberg auf dem dritten Platz.

Ein Ausrufezeichen beim Wettkampf setzte Robert Ebner aus Ottelmannshausen: In der Disziplin Hot Saw gelang ihm mit seiner Wankelmotorsäge in der Zeit von 5,23 Sekunden einer neuer Weltrekord. Mit dieser Spitzenleistung katapultierte sich Ebner noch auf den zweiten Rang im Gesamtklassement. Auch der amtierende Deutsche Meister Dirk Braun aus Winterberg zeigte einen starken Wettkampf, musste sich mit einer Disqualifikation an der Hot Saw aber am Ende mit Platz drei zufrieden geben.

Hier den kompletten Bericht lesen

Amarok Cup_2016 _Ebner_Weltrekordklein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 26

 

Waldweihnacht in Göppingen: SWP-Online 12/2015

Sägonator auf der Waldweihnacht

Er ist der Sägonator, der Herr der Kettensägen. Jörg Bläsi benutzt die  Kettensäge wie andere eine Geige. Oder ein Horn. Auf jeden Fall wie ein  Instrument. Und er weiss, wo gesägt wird, fliegen Späne.

Waldweihnacht_2015_klein

Lesen Sie hier den Artikel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 25

 

TIMBERSPORTS WM 2014 in Innsbruck: Agrartechnik 12/2014

Zwei Berichte zur WM in der Online-Ausgabe der Agrartechnik:

Lesen Sie hier Artikel 1

Lesen Sie hier Artikel 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 24

 

TIMBERSPORTS WM 2014 in Innsbruck:

Die Schurwälder HotSaw-Schmiede von Jörg Bläsi fährt Top-Ergebnisse bei der STIHL TIMBERSPORTS Weltmeisterschaft 2014 in Österreich ein.

Die internationale Elite der Sportholzfäller traf sich zur Weltmeisterschaft 2014 in Innsbruck/Österreich.
Zur Qualifikation trafen Sportler aus 15 Nationen  in der Olympiahalle an.

Der Qualifikations-Wettkampf blieb bis zur letzten Disziplin an der starken Rennsportsäge „HotSaw“ spannend. Hier konnten die Sportler, die auf HotSaw Technik aus Krapfenreut setzten, überzeugen.

Hans-Ove Hannson aus Schweden belegte mit 7,34 Sekunden den 1. Platz, dicht gefolgt von Marc Hermes aus Luxemburg  mit 7,86 Sekunden auf Platz 3. Ein Top-Ergebnis für die Edelschmiede Bläsi.

Der Sprung ins Finale der STIHL-Timbersports-Weltmeisterschaft gelang Hans-Ove Hannson.
Im Finale  musste Hansson in der ersten Runde wegen einer  Knieverletzung die Segel streichen und die Motorsäge einpacken.

STC_AT_HANS_SM_3938_klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 23

 

Albverein Ortsgruppe Uhingen: 5.6.2014
Skulptur von Jörg Bläsi an der Königseiche eingeweiht.

1542551_3_swp-7532111_14033171_01_0506_GOEP_goep10uhingen_4C_794443587

Der Bericht kann hier gelesen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 22

 

Exklusiver Werbefilm bei www.myvan.com über Wankelspeed

myvan2

Der Film kann hier angeschaut werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 21

 

Goeppinger_wochenblatt
Bericht im Wochenblatt SWP Göppingen über Wankelspeed  10/2013

Der Bericht kann hier gelesen werden.

Quelle Südwestpresse 23.10.2013  Autor Mathias Ellwanger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 20

 

stuttgatert_nachrichten

Bericht in den Stuttgarter Nachrichten über Wankelspeed  10/2013

Der Bericht kann hier gelesen werden.

Quelle Stuttgarter-Nachrichten 21.10.2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 19

 

Prisma_4_2013_128x180ksk_goeppingen

Bericht im Kundenmagazin Prisma 4/2013 der KSK Göppingen über Wankelspeed

Der Bericht kann hier als Auszug gelesen werden.

Quelle KSK Göppingen 08.2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 18

 

agrartechnikonline

www.agrartechnikonline.de berichtet über Wankelspeed  10/2013

Der Artikel kann hier gelesen werden.

Quelle www.agrartechnikonline.de   Autor Johannes Hädicke .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 17

 

Eurojack Finale am 21.07.2013  in Hèry sur Ugine France

Gilles GIGUET gewinnt Powersaw (HotSaw) mit Jahresbestzeit 6.28s

WankelSpeed ist nicht zu schlagen !!

ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

eurojack2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 16

 

Spitzenzeiten bei
The Nordic Championship in STIHL© TIMBERSPORTS© at ElmiaWood in Jönköping

elmia

Die ersten 5 Plätze im Hot Saw Wettbewerb gingen an WankelSpeed!

Hans-Ove Hansson, Pontus Skye, Calle Svadling, Johannes Eriksson, Reece Tawharu

wertung_elmiawood2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 15

 

Kunstwerk aus altem Walnussbaum geschnitzt Juni 2013

walnuss_06_13

Autor: SWP, 20.06.2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 14

 

Pressebericht Köhlertage: Formel 1 der Motorsägen

Jörg Bläsi vergleicht sie gern mit der Formel 1. Schließlich läuft die Kette 270 km/h bei
12.000 Umdrehungen. Seine Rennsportsäge war am Sonntag die Attraktion bei den
Köhlertagen im Nassachtal.
Autor: JÜRGEN SCHÄFER | 27.05.2013
wankel1

Foto: Jürgen Schäfer
Starker Auftritt bei den Köhlertagen im Nassachtal: Sägenbauer Jörg Bläsi führt seine Rennsportsäge mit neuer Zündung vor.

Wie ein Bolide sieht sie nicht aus. Aber sie ist es - im Vergleich mit einer normalen Motorsäge.
1,20 Meter lang, davon 75 Zentimeter Schnittlänge, 62 PS stark und 25 Kilo schwer - so trumpft das XXL-Exemplar von Sägenbauer Jörg Bläsi aus Krapfenreut auf. Man muss schon Kraft haben, um sie zu führen. So ein Kawenzmann ist etwas für Sägesportler. Bläsi baut seine Maschinen für die Weltelite.

In diese Welt führte der Tüftler sein Publikum gestern bei den Köhlertagen im Nassachtal. Viele Zuschauer wussten noch gar nichts von Rennsportsägen. Schrittweise werden sie an die Kraft der Maschine herangeführt. Nicht ohne Vorkehrungen: Bläsis Sohn Lukas verteilt Ohrenschutz.

Ein Stamm von 45 Zentimetern Dicke steht bereit - das Standardmaß bei Weltmeisterschaften. Zwei kräftige Männer dürfen sich daran mit der Handsäge versuchen und brauchen selbst für eine angesägte Scheibe ihre Zeit. Auch eine herkömmliche Motorsäge muss sich erst durch den Klotz beißen. Bläsis Sohn Felix führt das vor. Dann greift der Meister zur Rennsportsäge. Erst ein Warm up, er startet die Maschine mit dem Seil und lässt sie mal hochröhren. Dann bringt er sie kreischend ins Holz. Einmal, zweimal dreimal - die Scheiben fallen ruckzuck. Der Weltrekord liegt bei nur 5,4 Sekunden, betont Bläsi. Er selbst ist kein Sportholzfäller. Nach dem Kraftakt ist er etwas außer Atem.

Die Zuschauer sind beeindruckt. Sven Giesler aus Baiereck hat die Vorführung sogar gefilmt.
62 PS, staunt er: "Das ist ja soviel wie ein Auto. Früher gabs den Käfer mit 34 PS." " Wahnsinn", sagt Armin Müller aus Uhlbach. Inge Gallus aus aus Deizisau hat Verständnis, dass sich Männer da hineinsteigern können.

Bläsi baut seit 2007 Motorsägen und verfeinert sie immer weiter. Jetzt hat er eine neue Zündung entwickelt, die "noch mehr Freiheitsgrade beim Startkomfort und der Höchstleistung bringt." Startkomfort: Von Null auf volle Leistung dreht die Maschine in Zehntel Sekunden, sie muss sofort kraftvoll zubeißen. Da machen es die PS nicht allein, die Zündung muss bei allen Drehzahlen optimal arbeiten. Seit letztem August hat der Maschinbautechniker daran gefeilt - "bis heute." Denn das Tuning ist nicht abgeschlossen, das ist es nie. "Verbesserung ist ein kontinuierlicher Prozess", klärt er auf. Und da hat er mittlerweile Unterstützung. Seine Söhne sind Mitarbeiter bei seinen Versuchsreihen. Der Sägebau-Virus ist Familiensache.

Derzeit testet ein Sportholzfäller den Säge-Kraftprotz von Bläsi. Der 48-Jährige hat die nächste Weltmeisterschaft im Visier, die diesmal fast ein Heimspiel wird: am 25./26. Oktober in Stuttgart. Er ist einer der Spitzen-Sägenbauer - "man kennt Krapfenreut bei den Timbersports" - und unter ihnen der einzige, der mit Wankelmotoren arbeitet. Vor zwei Jahren machte ein Holländer mit seiner Säge Platz 3. Letztes Jahr hats nur zum sechsten Platz gereicht - "es fehlten drei Zehntelsekunden aufs Treppchen."

Am 14. Juni ist Jörg Bläsi im SWR-Fernsehen zu sehen. Die Sendung "Expedition in die Heimat" um 20.15 Uhr berichtet unter anderem von den Köhlertagen im Nassachtal und zeigt Bläsi auch als Skulpturensäger. Etwa 250 Figuren hat er schon mit der Motorsäge geschnitzt - vom Bullen bis zum Eichhörnchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 13

 

Pressebericht Timbersports WM 2012

Die Schurwälder HotSaw-Schmiede von Jörg Bläsi fährt Top-Ergebnisse bei der STIHL Timbersports Weltmeisterschaft 2012 in Norwegen ein.
Die internationale Elite der Sportholzfäller traf sich am vergangenen Wochenende zur Weltmeisterschaft 2012 in Lillehammer/Norwegen.
Zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft trafen Sportler aus 15 Nationen zur Internationalen STIHL Timbersports Meisterschaft in der Olympiastadt von 1994 aufeinander. Diese 15 Nationen konnten im Vorjahr nicht unter den ersten sechs Plätzen abschneiden und hatten somit die direkte Qualifikation verpasst.
Der Qualifikations-Wettkampf blieb bis zur letzten Disziplin an der starken Rennsportsäge „HotSaw“ spannend. Hier konnten die Sportler, die auf HotSaw Technik aus Krapfenreut setzten, überzeugen.
Marc Hermes aus Luxemburg belegte mit 7,3 Sekunden den 2. Platz, dicht gefolgt von Hans-Ove Hannson aus Schweden mit 7,57 Sekunden auf Platz 3. Mit 9.00 Sekunden und Platz 8 rundete Eelco de Beer aus den Niederlanden die Top-Ergebnisse für die Edelschmiede Bläsi ab.

Der Sprung ins Finale der STIHL-Timbersports-Weltmeisterschaft gelang Hans-Ove Hannson. „Es fühlt sich absolut phantastisch an – das war ein harter Kampf, denn jeder wollte unbedingt ins Finale!“ waren seine Worte. Im Finale zeigte Hansson, was in ihm und der 62 PS starken Rennsportsäge von Bläsi steckt. Er belegte mit 7,65 Sekunden den 6. Rang und sägte damit nur um 0.46 Sekunden am Podest vorbei. Die Plätze eins bis acht lagen nur 2,37 Sekunden auseinander. Dies zeigt einmal mehr, wie dicht beieinander die Sportler im Kampf um den Weltmeistertitel bei der STIHL Timbersports Serie liegen, wenn das Startsignal „Hands on the wood“ ertönt.

small_STC_QU_HANS_JM_0002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 12

 

Kraft, Präzision und Technik - diese Anforderungen gelten im Motorsport genau wie beim Sportholzfällen. Im Rahmen des vielseitigen Förderungsprogramms der “Deutsche Post Speed Academy” nahmen am 7. und 8. August junge Motorsport-Talente an einem Workshop der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES teil. Am deutschen Trainingsstützpunkt in Stockheim in der Rhön absolvierten sie mit dem mehrfachen Deutschen Meister Dirk Braun und Stützpunktleiter Phillip Vielwert ein umfangreiches Probetraining.

Neben dem Training an Axt und Säge stand für die Teilnehmer auch ein Hot-Saw-Workshop auf dem Programm. Hier ging es um die Technik in den extrem getunten „heißen Sägen". Beim Fachsimpeln über Motorleistung, Drehzahljustierung und das richtige Treibstoffgemisch wurden schnell Gemeinsamkeiten deutlich. STIHL Techniker Jan Schmidt und STIHL Hot Saw Experte Jörg Bläsi standen den interessierten Teilnehmern dabei Rede und Antwort.

Mehr Infos hier klicken.

189524_10151112267743556_60566159_n

578917_10151112268123556_1631139126_n

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 11

 

Bild Juni 2012

Die Schurwälder HotSaw-Schmiede von Jörg Bläsi fährt top Ergebnis bei der Nordische Meisterschaft der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES 2012 ein.

Die Nordische Meisterschaft der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES fand im dänischen Roskilde statt. Zwölf Athleten traten gegeneinander an, den Gesamtsieg trug der Schwede Hans-Ove Hansson davon. Rund 5000 Zuschauer erlebten einen spannenden Wettkampf. Wie so oft wurde die Meisterschaft erst an der Hot Saw entschieden; hier konnte sich Hans Owe Hansson mit seiner WankelSpeed Hotsaw durchsetzen und entschied die Meisterschaft für sich.

Der schwedische Nachwuchssportler Calle Svadling zum ersten Mal mit einer Wankelspeed Hotsaw am Start konnte die Diziplin Hotsaw für sich entscheiden.

Das sehr gut HotSaw Ergebnis für die Schurwälder Edelschmiede wurde von den beiden schwedischen Athleten Johannes Eriksson mit Platz 6 und Reece Tawharu mit Platz 8 abgerundet.

MarC_Benelux

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung 10

 

Martina, Waldkönigin von Baden-Württemberg zu Besuch bei Wankelspeed im Rahmen der KWF-Tagung Juni 2012

waldkoenigin_600

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Archiv hier klicken